Region

Rollstuhl und Zombies

05.01.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neu im Kino: „Ziemlich beste Freunde“ und „New Kids Nitro“

(psa) Mit zwei Bundesstarts beginnt im Nürtinger Traumpalast die Kinosaison 2012. Mit „Ziemlich beste Freunde“ gelingt es dem Regieduo Olivier Nakache und Eric Toledano, etwas Tragisches in eine Komödie zu packen: Philippe ist zwar reich aber an den Rollstuhl gebunden. Der Querschnittsgelähmte Adlige ist auf Hilfe angewiesen und sucht händeringend nach einem Pfleger. Durch Zufall gerät er an Driss. Der Ex-Knacki will sich eigentlich nur eine Bestätigung fürs Arbeitsamt holen, damit er weiter Stütze kassieren kann. Doch irgendwas fesselt die beiden aneinander. Es entwickelt sich eine Männerfreundschaft und zahlreiche lustige Situationen, die eben nur dicke Kumpels miteinander erleben können, Rollstuhl hin oder her. Frei ab sechs Jahren, 112 Minuten.

Kumpels ganz anderer Art sind die Niederländer Richard (Huub Smit), Rikkert (Wesley van Gaalen), Gerrie (Tim Haars), Robbie (Steffen Haars) und Barrie (Flip Van der Kuil) in „New Kids Nitro“. Die Dorfproleten des friesischen Örtchens Maaskantje: Ihr Leben besteht aus Saufen, lauter Musik, Autorennen und Dorfschlägereien. Bis eines Tages eine Zombie-Epidemie in ihrer Provinz ausbricht. Wer wäre besser geeignet, um gegen die marodierenden Untoten anzutreten? Frei ab 16 Jahren, 77 Minuten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Region