Schwerpunkte

Region

Rezepte für das Leben im Alter

29.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rezepte für das Leben im Alter

Altenfachberaterin Inge Hafner sprach in Wolfschlugen über das Leben im Ruhestand

WOLFSCHLUGEN (kiho). Früher war alles besser ist ein Ausspruch, den jeder schon einmal gehört hat. Doch stimmt dieser Spruch auch? Inge Hafner, Altenhilfefachberaterin des Landkreises, zeigte mit ihrem Vortrag Kann man gutes Alter planen in der Aula der Wolfschlüger Grund- und Hauptschule Wege für ein gutes Alter auf.

Vor gut 100 Jahren, begann die Fachfrau für Altenhilfe ihren Vortrag, hätten die meisten unserer Vorfahren eine 48-Stunden-Woche gehabt, dazu gerade einmal 12 Tage Urlaub im Jahr und der Start ins Berufsleben habe im Schnitt bereits mit 15 Jahren begonnen. Die Lebenserwartung habe im Durchschnitt bei 45 Jahren gelegen. Die erste Rente sei erst mit 70 Jahren fällig geworden, einem Alter, das die meisten Menschen überhaupt nicht erreicht hätten. 34 Jahre habe das Berufsleben meist gedauert. Es gab noch nie zuvor ein so langes Rentendasein wie derzeit, in der die meisten von uns sowohl körperlich als auch geistig so fit sind. Früher galten Menschen mit einem Alter von 65 Jahren als alt heute stellen wir uns die Frage: Ab wann gelten wir überhaupt als alt?, sagte Inge Hafner und schnitt damit ein brisantes Thema an.

nNiemand möchte heute als alt gelten


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit