Schwerpunkte

Region

Rettungsdienst neu organisiert

10.09.2005 00:00, Von Anna Ross — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisverbände Esslingen und Nürtingen-Kirchheim gründen gGmbH

Ab 2007 gehören die DRK-Rettungsdienste Esslingen und Nürtingen-Kirchheim einer gemeinnützigen GmbH an. Die Verantwortlichen erhoffen sich davon Kosteneinsparungen und eine höhere Effizienz. Dies betonten die Vorsitzenden der Kreisverbände Esslingen und Nürtingen/Kirchheim gestern bei der Unterzeichnung einer verbindlichen Absichtserklärung in der Rettungswache in Kirchheim.

Bereits seit letztem Jahr führen die Kreisverbände Esslingen und Nürtingen-Kirchheim des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ihre Rettungsdienste als separate gemeinnützige GmbHs. Gründe hierfür waren laut Wolfgang Rommel, Vorsitzender beim DRK-Kreisverband Esslingen, der steigende Kostendruck im Gesundheitswesen sowie die Probleme, die Wirtschaftlichkeit des Rettungsdiensts innerhalb der Vereinsorganisation deutlich zu machen. So entstünden 80 bis 90 Prozent der Defizite eines Kreisverbandes durch den Rettungsdienst, was aber in der Jahresbilanz nicht ersichtlich sei, da der Negativwert über Mitgliedsbeiträge und Spenden an den Kreisverband gedeckt werde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region