Schwerpunkte

Region

REP-Attacke auf KJR

03.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Die Kreistagsfraktion der Republikaner hat sich jüngst ausführlich mit dem Leitbild für die Interkulturelle Öffnung des Kreisjugendrings Esslingen (KJR) befasst.

Da der KJR sowohl als Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände als auch Personalträger von 34 Jugendeinrichtungen in Städten und Gemeinden wirke und damit eine wesentliche Rolle in der Jugendpolitik im Kreis Esslingen spiele, sei eine öffentliche Diskussion notwendig. Das Leitbild sei gekennzeichnet von multikulturellen Illusionen, die in der Wirklichkeit weitgehend gescheitert seien, so der Fraktionsvorsitzende Ulrich Deuschle. Die jungen Zuwanderer sehe man nicht als mündige Menschen mit eigener Verantwortung für ihr Handeln an, sondern fast ausschließlich als strukturell Benachteiligte in einer Art Opferposition, denen von Seiten der deutschen Mehrheitsgesellschaft ständig geholfen werden solle.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region