Schwerpunkte

Region

Rekordergebnis für Kreiskliniken

25.05.2019 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jahresbilanz weist Überschuss von 9,9 Millionen Euro auf – Geld wird an den Standorten der drei Kliniken reinvestiert

Die landkreiseigenen Medius-Kliniken schreiben ihre Erfolgsgeschichte fort. Der Jahresabschluss 2018, den Geschäftsführer Thomas Kräh dem Kreistag am Donnerstag vorlegte, weist einen Überschuss von knapp zehn Millionen Euro aus. Dieser wird in voller Höhe in der Gewinnrücklage verbucht und steht für künftige Investitionen in die Kliniken zur Verfügung.

Vor sieben Jahren schrieben die Kreiskliniken tief-rote Zahlen, seit 2014 sind die Ergebnisse positiv und ständig gestiegen. Grafik: Medius-Kliniken
Vor sieben Jahren schrieben die Kreiskliniken tief-rote Zahlen, seit 2014 sind die Ergebnisse positiv und ständig gestiegen. Grafik: Medius-Kliniken

Der Überschuss ergibt sich aus der Differenz der Erträge in Höhe von 301 Millionen Euro und der Aufwendungen in Höhe von 291 Millionen Euro. Gegenüber dem Jahresabschluss von 2017 wurde das Ergebnis nochmals um rund 700 000 Euro gesteigert. Hauptsächlich ist das auf weiter gestiegene Patientenzahlen zurückzuführen. An den drei Standorten der gemeinnützigen Kliniken-GmbH, die zu hundert Prozent dem Landkreis gehört, wurden im vergangenen Jahr in Nürtingen, Kirchheim und Ruit insgesamt 48 675 Menschen behandelt. Das sind 633 mehr als im Jahr zuvor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region