Schwerpunkte

Region

Reize der Filder ins rechte Licht rücken

02.04.2011 00:00, Von Klaus Harter — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit Grünbrücken über Autobahnen und neuen Spazierwegen sollen Landwirtschaft und Naherholung in Einklang gebracht werden

Die von Äckern geprägte Landschaft zwischen den Gewerbegebieten von Leinfelden und Echterdingen ist nicht gerade ein Beispiel für die Schönheit der Filder. Aber hier lässt sich zeigen, welche Aufwertungen für Flora und Fauna wie auch für Spaziergänger und Radfahrer möglich sind - ohne die Landwirtschaft zu stören. Seit knapp einem Jahr arbeitet das Büro Planstatt Senner, unterstützt vom Kommunikationsbüro von Andreas Jung, an einem Konzept für den Landschaftsraum Filder. Gestern besichtigten Bürgermeister aus sieben Filderkommunen und Landschaftsplaner auf einer Rundfahrt, welche Projekte möglich wären. Zu den Vorschlägen gehören vier Grünbrücken über die A 8 und drei über die B 27.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Region

Zwei Standorte für Impfzentren im Kreis

Fildermesse und Esslinger Gewerbegebiet geeignet – Landratsamt Esslingen meldet Vorschläge an Sozialministerium

Eine Messehalle am Flughafen und ein leer stehendes Industriegebäude im Esslinger Gewerbegebiet können bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region