Schwerpunkte

Region

Reicht Unterensingen das Geld für alle Wünsche?

19.02.2020 05:30, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wie kommt das schnelle Internet nach Unterensingen und kommt die Brücke nach Oberboihingen?

Um neue Wege ging es am Montag im Unterensinger Gemeinderat. Ausführlich wurde über die Möglichkeiten einer besseren Breitbandversorgung mit schnellem Internet informiert, außerdem gab es eine kurze Diskussion über die Rad- und Fußgängerbrücke nach Oberboihingen.

UNTERENSINGEN. Seit vielen Jahren lässt sich die Gemeinde Unterensingen beim Ausbau des Internets von der Firma Breitbandberatung Baden-Württemberg begleiten. Inhaber Thilo Kübler informierte darüber, welche Modelle es für einen weiteren Ausbau gibt und wie dieser von Bund und Land gefördert wird.

In Unterensingen gebe es in Sachen schnelles Internet einen befriedigenden Ausbaustandard, doch man dürfe nicht stehenbleiben und muss jetzt schon überlegen, wo die Reise hingeht, zumal es bis zu 90 Prozent Zuschüsse gibt, führte Bürgermeister Sieghart Friz ins Thema ein. Nun gelte es, gemeinsam zu zu überlegen, wie in Zeiten leerer Kassen das schnelle Internet, ein wichtiger Standortfaktor für Firmen, ausgebaut werden kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region