Schwerpunkte

Region

Regierungspräsident kam

17.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

METZINGEN(r). Seit knapp zwei Monaten ist Hermann Strampfer neuer Regierungspräsident in Tübingen und damit auch oberster Chef der Rechts- und Fachaufsichtsbehörden der Kommunen. Am Dienstag war er zu einem ersten offiziellen Besuch bei der Stadtverwaltung.

Der neue Regierungspräsident war schon Gast beim Festzug des Stadt- und Heimatfestes. Aber weil er erst zwei Tage später offiziell ins Amt eingeführt wurde, zählt dieser Aufenthalt zu den halbprivaten. Ganz offiziell war es dagegen, als Oberbürgermeister Hauswirth Hermann Strampfer im Rathaus begrüßen konnte und alle Amtsleiter, ihre Zuständigkeiten und auch ihre Probleme vorstellte. Oberbürgermeister Dieter Hauswirth kennt den früheren Ministerialdirigent Strampfer aus der gemeinsamen Zeit in der Landesvertretung aus Bonn. Ziele der Stadt: Der dickste Brocken ist sicher die Umfahrung Metzingens, für deren Bau der Vorgänger von Strampfer, Hubert Wicker, sich bleibende Verdienste um die Stadt erworben hat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region