Schwerpunkte

Region

Regen und Nebel am Dachstein

06.09.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Regen und Nebel am Dachstein

Wanderfahrt des Albvereins Kohlberg-Kappishäusern litt teilweise unter schlechtem Wetter

KOHLBERG (esc). Die Ortsgruppe Kohlberg-Kappishäusern des Schwäbischen Albvereins befand sich jüngst auf Wanderfahrt. Das Dachsteingebiet in Österreich war das Ziel.

Annähernd 30 Wanderer bestiegen frühmorgens den Bus, um über München und Salzburg ins Filzmoostal zu gelangen. Obwohl man bald die Wanderstiefel anziehen wollte, bestand die Möglichkeit, in der Filzmooser Ursprungskapelle das Filzmooser Kindl zu besichtigen. Die erste Wanderung führte zur Sonnenalm, hoch über dem Ennstal gelegen.

Der nächste Tag begann mit Regen. Die Fahrt zum Dachstein wurde zurückgestellt, eine Wanderung in geringerer Höhe wurde angesagt. Der Alpinsteig Wilde Wasser erschien das richtige Ziel. Mit dem Bus ging es durch das Untertal bis zum Parkplatz vom Riesachwasserfall. Von hier aus stieg man über versicherte Stege dem eindrucksvollen Wasserfall entgegen. 140 Meter donnert das Wasser über zwei Stufen ins Untertal hinab. Der Aufstieg war mühsam und so war man froh, als die Obere Gfölleralm erreicht wurde und der Riesachsee in Sichtweite war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region