Anzeige

Region

Rege Bürgerbeteiligung

30.01.2018, Von Helmuth Kern — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mehr als 100 interessierte Neckartenzlinger kamen zum ersten Bürgerspaziergang

Tina Hekeler spricht an der zweiten Station, dem Gänsbrunnen, zu den Bürgerspaziergängern. Foto: Kern

NECKARTENZLINGEN. Am letzten Samstag fand bei sonnigem Wetter ein Bürgerspaziergang im Quartier Marktplatz statt, zu dem die Gemeinde Neckartenzlingen eingeladen hatte. Mehr als 100 Interessierte, darunter Gemeinderäte, Vertreter der Vereine und Altbürgermeister Hans Schäfer, waren gekommen, um sich über den Planungsstand (wir berichteten) zu informieren und eigene Ideen einzubringen.

Bürgermeisterin Melanie Gollert begrüßte und führte kurz in die Thematik ein. Tina Hekeler und Marilen Heinzmann informierten an fünf Stationen über die bisherigen Vorstellungen von Planstatt Senner, Überlingen. Sie ermunterten die Bürgerinnen und Bürger, eigene Gedanken und Vorstellungen zu äußern.

Am Marktplatz war man sich über die Notwendigkeit, diesen aufzuwerten, einig. Für die Rahmenplanung seien historische Bezüge wichtig, ebenso die Erlebbarkeit des Neckars, ein Ort für alle Generationen mit einem Café.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Region

Zebrastreifen mit kurzer Haltbarkeit

Die Gemeinde Neckartailfingen wollte den Schulkindern etwas Gutes tun – Einige sprechen aber von einem Schildbürgerstreich

Es gibt Zebrastreifen, die für immer berühmt sind – so wie der Straßenübergang, über den die Beatles auf dem Cover des 1969…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region