Schwerpunkte

Region

Rechtsüberholer verursacht tödlichen Unfall

31.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rechtsüberholer verursacht tödlichen Unfall

Zu einem folgenschweren Unfall, in dessen Verlauf eine junge Frau ihr Leben verlor, kam es am Sonntagmittag auf der Autobahn bei Denkendorf. Ein 52-jähriger Mann aus Ainringen fuhr gegen 12.45 Uhr mit seinem Mercedes auf der rechten Fahrspur in Richtung München und überholte dort ein auf dem mittleren Fahrstreifen fahrendes Auto. Anschließend wechselte er auf die mittlere Spur und dann weiter auf die linke. Dort fuhr in diesem Augenblick eine 26-jährige Stuttgarterin mit ihrem Polo. Diese musste nach links ausweichen und geriet auf den nicht befestigten Mittelstreifen. Beim Versuch, gegenzulenken, schleuderte sie mit ihrem Fahrzeug quer über die Fahrbahn und prallte gegen die Leitplanke am rechten Straßenrand und kippte anschließend um. Dabei wurde sie tödlich verletzt, die Mitfahrerin erlitt leichte Verletzungen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 6000 Euro. Dem Mercedesfahrer wurde noch an Ort und Stelle wegen seines Fahrverhaltens der Führerschein beschlagnahmt. Die rechte Fahrspur der A 8 war bis gegen 15.30 Uhr gesperrt. Es kam nicht zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen. lp/Foto: Baumann


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region