Schwerpunkte

Region

Rauschgift-Quintett ist geständig

14.06.2016 00:00, Von Bernd Winckler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fünf Männer aus Nürtingen, Frickenhausen und Neuffen bekommen milde Strafen für Drogenhandel

STUTTGART. Fünf Männer aus Nürtingen, Neuffen und Frickenhausen haben es nach genau vierwöchiger Verhandlung vor dem Stuttgarter Landgericht vorgezogen, ihren umfangreichen Rauschgifthandel vom Spätsommer des vergangenen Jahres einzugestehen. Die Geständnisse erbrachten milde richterliche Sanktionen von 15 bis 31 Monaten Haft, teilweise zur Bewährung ausgesetzt.

Als vor genau vier Wochen das Verfahren gegen die fünf aus Rumänien und der Türkei stammenden Angeklagten vor der 5. Großen Strafkammer begann, hüllten sie sich noch hinsichtlich der schweren Drogenvorwürfe in Schweigen. Immerhin hatten sie laut der Anklage mehrere Monate lang den Rauschgiftmarkt in Nürtingen und Umgebung gewinnbringend versorgt. Zahlreiche Konsumenten standen praktisch Schlange bei ihnen.

Gleichzeitig aber war ihnen die Rauschgiftfahndung schon auf den Fersen und hörte ihre Handys ab. Das führte schließlich dazu, dass Anfang Oktober umfangreiche Hausdurchsuchungen bei den in Nürtingen selbst und Frickenhausen wohnhaften Verdächtigen angeordnet wurden. Gleichzeitig klickten dann auch die Handschellen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Region