Schwerpunkte

Region

Rathaushock litt ein wenig unter der Hitze

20.08.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Kleinbettlinger Rathaushock des Radwandervereins ist seit mehr als zwei Jahrzehnten ein fester Bestandteil im Terminkalender der Daheimgebliebenen und hat auch dieses Mal wieder zahlreiche Besucher angelockt – wenn auch wegen der Hitze nicht ganz so viele wie sonst. Am Samstag wurde am frühen Abend das Festzelt zum Vesper geöffnet, später spielten Gerd und Wolfgang zum Tanz auf. Der ökumenische Gottesdienst mit dem Posaunenchor am Sonntag war gut besucht, aber nach dem Mittagessen gab es hitzebedingt ein „Sommerloch“. Das Zelt füllte sich erst wieder, nachdem die Hobbymusikanten der Bempflinger Blasmusik angefangen hatten für Stimmung zu sorgen und die Hitze erträglicher wurde. Kaffee und Kuchen im Bürgerhaus sind bekanntermaßen gut, beides schmeckte auch noch am späten Nachmittag hervorragend. Denn wie in südlichen Ländern warteten viele erst die Mittagshitze ab, bevor sie sich aufmachten zum Rathaushock. Viele kamen zu Fuß oder mit dem Fahrrad, weil ein kühles Bierchen an solchen Tagen und in der Gesellschaft besonders gut schmeckt. der


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Region