Schwerpunkte

Region

Rathaus wird kühler

09.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ALTDORF (käl). Bereits im vergangenen Jahr hat sich der Altdorfer Gemeinderat mit dem Einbau einer Sommerkühlung in den Verwaltungsräumen des Rathauses beschäftigt und sowohl die Haushaltsmittel für dieses Jahr bereitgestellt als auch das Ingenieur-Büro Kleehammer mit der Ausschreibung dieser Anlage beauftragt. Ingenieur Michael Kleehammer stellte in der jüngsten Gemeinderatssitzung das Ausschreibungsergebnis über den Einbau vor.

Hierbei handelt es sich um sogenannte „Splittergeräte“, welche mittels Strom betrieben werden. Durch die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Rathauses, die den Eigenstrom hierfür liefert, wird in der Regel der benötigte Strom gewonnen. Stromkosten fallen somit nicht an – ja darüber hinaus erhält die Gemeinde aufgrund der bereits erfolgten Installation und Inbetriebnahme dieser Anlage 20 Jahre lang den Strom, welchen sie selbst verbraucht, über das EEG-Gesetz vergütet. Dies hat die Bundesregierung vor Kurzem für Neuanlagen ausgeschlossen.

Aufgrund der guten Auslastung der Betriebe lagen die eingegangenen Angebote etwas über dem Kostenvoranschlag, wobei sie immer noch als angemessen zu werten waren. Die Firma Henne aus Stuttgart erhielt als günstigste Anbieterin den Zuschlag, diese Anlage zu liefern und zu installieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit