Schwerpunkte

Region

Rampf-Stiftung unterstützt Jugendarbeit

14.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit nunmehr zehn Jahren fördert die Rudolf-Rampf-Stiftung die Jugendarbeit der Grafenberger Vereine und Organisationen mit ihrer jährlichen Ausschüttung. „Das ist eine Prävention gegen Fehlentwicklungen“, so Stiftungsgründer Rudolf Rampf, der am Dienstag vor der Gemeinderatssitzung insgesamt 5200 Euro verteilen konnte. „Leider sind ja die Zinsen derart gesunken, dass wir nicht viel mehr ausschütten können als zu Beginn“, so Stiftungsgründer Rudolf Rampf. Dabei habe sich das Stiftungskapital sogar inzwischen verdoppelt. In allen Anträgen seien die Gründe überzeugend dargelegt worden, so Rampf zu den Entscheidungen, wer welchen Betrag erhalte. So waren auch zwei neue Empfänger dabei, nämlich Jugendrotkreuz und die Evangelische Kirchengemeinde, die damit ihre Kinderbibelwoche in den Herbstferien finanzieren möchte. „Damit werden 100 Kinder erreicht“, so Pfarrer Jörg Hahn. Außerdem erhielten Albverein, HOG, Tennisclub, Musikverein und TSV Beträge zwischen 200 und 1400 Euro für ihre Jugendarbeit sowie die Gemeinde zur Weiterleitung an die Musikschule Metzingen, zu der die Gemeinde jährlich einen Zuschuss zahlt. „Es ist gut, dass es die Rudolf-Rampf-Stiftung gibt“, so Bürgermeister Holger Dembek. Auf dem Bild zu sehen sind Vertreter der einzelnen Vereine und Organisationen und Bürgermeister Holger Dembek (rechts hinten) mit Stiftungsgründer Rudolf Rampf (Mitte hinten). der


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region