Schwerpunkte

Region

Radwege und Sicherheit

05.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ralf Epple, Kohlberg, Initiative Cycleride. Zum Leserbrief Schlechte Vorbilder vom 2. August. Nun, als schlechtes Vorbild möchte ich mich und meine Radfahrerkollegen natürlich auf keinen Fall abstempeln lassen. Schließlich vertritt unsere Initiative Cycleride die Interessen der Radfahrer vor allem in Bezug auf Sicherheit und Verkehrsrecht.

Damit die weitläufige Meinung, Radwege seien sicher, etwas korrigiert wird, anbei folgende Verkehrsuntersuchung: Nach einer Untersuchung der Berliner Polizei finden 81 Prozent aller schweren und tödlichen Fahrradunfälle auf Radwegen statt und zwar in Kreuzungsbereichen. Dies, obwohl nur bei zehn Prozent der Berliner Straßen ein Radweg überhaupt vorhanden ist. Hauptunfallursache sind fehlende Sichtbeziehungen im Kreuzungsbereich. Bereits vorher unternommene Untersuchungen unter anderem der Bundesanstalt für Straßenwesen zeigten ähnliche Ergebnisse. Wir sind also beileibe keine schlechten Vorbilder, sondern eher gute, vor allem in Bezug auf die vielen Fußwegradler in der Region, die sich dort illegal und völlig ohne Rechtssicherheit bewegen. Mittlerweile sollte Herr Bone auch wissen, dass Radwege nicht einfach willkürlich angelegt und ausgeschildert werden dürfen. Sind alle Voraussetzungen und Vorschriften erfüllt, benutzen auch unsere Radprofis gerne Radwege, leider sind das die allerwenigsten. Zum Beispiel sind linksseitige Radwege nur in absoluten Ausnahmefällen zulässig, bei uns sind sie die absolute Regel, ungeachtet der zigfach belegten Unfallgefahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region