Schwerpunkte

Region

Radweg und Damm bei Unterensingen werden neu gemacht

01.07.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit Anfang Mai ist die Straße zwischen Wendlingen und Unterensingen (K 1219) gesperrt. Im Windschatten der Ausbesserung des Wendlinger Hochwasserschutzes wird seit dem 18. Juni auch in Unterensingen am Damm entlang der gerade kaum befahrenen Umgehungsstraße gearbeitet. Nicht nur wird der Damm erhöht und ausgebessert, auch der Radweg obendrauf wird erneuert und verbreitert. Für die Radfahrer gilt eine Umleitung durch Unterensingen, sie werden dann über die Holzbrücke, den Otto-Steg auf die andere Neckarseite Richtung Wendlingen geleitet. Der Radweg wurde bereits komplett abgetragen. Erneuert wird auch die Radwegquerung der K 1219 am nördlichen Ortsrand. Sie wird näher an die Einmündung verlegt, was für mehr Sicherheit sorgen soll. Der Unterensinger Hauptamtsleiter Dieter Fritz sagt, dass es sich auch hier dank der Sperrung leichter arbeiten lasse. Der Erdaushub wird so lange an der Bachstraße zwischengelagert. Die Baustelle wird noch eine ganze Weile gehen und soll möglichst ohne eine Behinderung des Verkehrs ablaufen. Ab August wird, wenn alles nach Plan läuft, die Straße zwischen Wendlingen und Unterensingen wieder einseitig befahrbar sein. Dann ist auch wieder mit mehr Verkehr auf der Unterensinger Umgehungsstraße zu rechnen. Dort wird, so der Bauzeitenplan, noch bis zum April 2021 gebaut werden. Vorgesehen sind höchstens halbseitige Sperrungen. bg/Foto: Holzwarth

Region