Schwerpunkte

Region

Altenriet: Radwegplanung und Aussegnungshalle

17.09.2020 05:30, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Altenrieter Gemeinderäte haben sich vom geplanten Straßenausbau mehr erhofft – Neue Aussegnungshalle nimmt Form an

Die Planungen für den Ausbau der Kreisstraße 1236 und die Radwegplanung sowie die Auswahl der Planungsvariante für die neue Aussegnungshalle standen im Mittelpunkt der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend in Altenriet. Zudem wurde die Anhebung der Kindergartengebühren ab Januar 2021 beschlossen.

So soll die neue Aussegnungshalle auf dem Friedhof nach den Wünschen des Gemeinderats einmal aussehen.  Foto: Selle
So soll die neue Aussegnungshalle auf dem Friedhof nach den Wünschen des Gemeinderats einmal aussehen. Foto: Selle

ALTENRIET. Bürgermeister Bernd Müller hatte Thorsten König, den Leiter des Straßenbauamts des Landkreises Esslingen, in den Gemeinderat eingeladen, um Informationen aus erster Hand über die Ausbaupläne der K 1236 (Neckartenzlinger Straße) zwischen Altenriet und Neckartenzlingen und die damit verbundene Radwegplanung zu erhalten. Die Kreisstraße befindet sich in sehr schlechtem Zustand und ist derzeit an manchen Stellen nur 4,5 Meter breit. Zudem gilt daher eine Tonnagenbeschränkung auf 3,5 Tonnen. Derzeit wird die Strecke von 2700 Fahrzeugen täglich befahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region