Schwerpunkte

Region

Punkte für die Gesundheit

25.02.2016 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grafenberg will als „gesunde Gemeinde“ zertifiziert werden und hat schon viele Voraussetzungen

Auch Grafenberg möchte das Zertifikat „gesunde Gemeinde“ im Landkreis Reutlingen erhalten und bringt bereits viele Voraussetzungen dafür mit.

GRAFENBERG. „Nur kosten sollte es nichts angesichts unserer finanziellen Lage“, so Bürgermeisterin Annette Bauer bei der Präsentation des Projekts „Gesunde Gemeinde“ im Landkreis Reutlingen zum Erwerb eines Qualitätszertifikats. Zuvor hatten die beiden Ärzte Dr. Gottfried Roller, Leiter des Kreisgesundheitsamtes, und Dr. Gernot Bohnenberger von der Geschäftsstelle Kommunale Gesundheitskonferenz beim Landratsamt Reutlingen, dem Gremium das Projekt vorgestellt.

Der Gemeinderat konnte allerdings der Teilnahme der Gemeinde guten Gewissens zustimmen, denn viele Voraussetzungen sind bereits im Ort vorhanden, sodass keine großen Investitionen getätigt werden müssen. Das Projekt „Gesunde Gemeinde“ hat nicht direkt mit dem Neubau der Diakoniesozialstation unter dem Namen „Gesundheitsdorf“ zu tun.

Da aber außer neuen Büroräumen für die Station und seniorengerechten Wohnungen beispielsweise ein Raum für Fußpflege sowie weitere Angebote und Beratungen der Einrichtung geplant sind, punktet Grafenberg damit auch für die vom Gemeinderat einstimmig beschlossene Teilnahme an der Zertifizierung als „gesunde Gemeinde“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Region