Schwerpunkte

Region

Pumpe ein versteckter Mangel?

05.06.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unterensinger Kindergärten bekommen neue Matschbereiche

UNTERENSINGEN (bg). Wo Sand und Wasser im Spiel sind, leidet die Mechanik. So auch bei den Wasserpumpen, mit denen die Kinder der drei Unterensinger Kindergärten bei schönem Wetter viel Spaß haben. Die Wasserspielbereiche müssen überall erneuert werden.

Landschaftsarchitektin Monika Unseld-Eisele hat mit den Erzieherinnen gesprochen und sich alle Anlagen angesehen. Nun unterbreitete sie dem Unterensinger Gemeinderat, wo repariert und erneuert werden muss.

Am schlimmsten sieht es ihrer Ansicht nach in der Gartenstraße aus. Bis auf die funktionsuntüchtige Wasserpumpe und das Podest ist alles abgebaut

Der komplette Wasserspielplatz soll neu gestaltet werden, mit Pumpe, Rinne und Matschtischen. Die Wahl fiel auf eine stabile Ausführung in Edelstahl. Der Kindergarten wartet schon am längsten, also soll er auch als Erster bedacht werden.

Die Anlage an der Schule gehört zum naturnah gestalteten Spielbereich. Die Pumpe steht auf einem offenen Wassersammelbehälter, was, wie Unseld-Eisele festgestellt hat, nicht mehr zulässig ist. Also soll die Pumpe runderneuert und an eine Druckwasserleitung angeschlossen werden, was der Unterensinger Bauhof erledigen könne.

Prüfen will die Gemeinde auch, ob die Pumpe nicht einen versteckten Mangel darstellt, der dem damaligen Planungsbüro in Rechnung gestellt werden kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region