Schwerpunkte

Region

Propaganda-Kampagne

23.03.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Schönhaar, Unterensingen. Zum Artikel Entwarnung bei Elektrosmog vom 20. März. Den Artikel kann man nicht so stehen lassen. Die Bundes-Netzagentur betreibt zurzeit eine Propaganda-Kampagne in allen Medien, mit der sie in fahrlässigster Weise der Bevölkerung klarzumachen versucht, dass die Einhaltung der in Deutschland geltenden, astronomisch hoch angesetzten Grenzwerte für Mobilfunk-Strahlung ein Grund zur Sorglosigkeit im Umgang mit Mobilfunk seien. Die Tatsachen sehen anders aus. Alle bisher bekannten Gesundheitsschäden bei Mensch und Tier sowie alle Effekte, welche im Verdacht stehen, die Gesundheit massiv zu schädigen wie zum Beispiel Chromosomenbrüche, die Öffnung der Blut-Hirn-Schranke und viele andere finden weit unterhalb dieser weltweit höchsten Grenzwerte statt. Ich möchte alle Leser dieser Zeitung bitten, sich gut über die Risiken des Mobilfunks zu informieren. Sie werden in kürzester Zeit herausfinden dass es keine Gründe zur Entwarnung gibt. Unser Staat sollte unsere Steuergelder besser zum Schutz unserer Gesundheit verwenden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region