Anzeige

Region

Post zieht ins Komm-In

31.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zukunft ist gesichert – Gemeinde schließt Vertrag mit der EnBW

UNTERENSINGEN (bg). Eine gute Nachricht für die Gemeinderäte hatte Bürgermeister Sieghart Friz am Montag: Die Zukunft der Post in Unterensingen ist gesichert. Der Leiter des Komm-In, Hans-Peter Anstätt, hat einen Vertrag mit der Post geschlossen. Ab Anfang April bietet das Komm-In auch Postdienstleistungen an. Der Übergang wird nahtlos sein.

Außerdem wurde einem Vertrag über die Nutzung eines kommunalen Energiemanagementes mit der EnBW zugestimmt. Dadurch erhofft sich die Gemeinde durch digitale Zähler in ihren Liegenschaften Energie sparen zu können.

Die Einsetzung von Bürgermeister Friz in seine vierte Amtszeit findet mit einer Feierlichkeit am Dienstag, 20. Februar statt. Die Einsetzung übernimmt der Erste Bürgermeisterstellvertreter Klaus Wagner.

Die Kleintierzüchter wandten sich in einem Schreiben an die Gemeinde. Sie wünschen sich mehr Platz im Mitteilungsblatt, was das neue Redaktionsstatut nicht zulässt. Demnach ist bei 30 Zeilen Schluss. Der Gemeinderat möchte das Redaktionsstatut aber nicht ändern, damit das Blättle nicht zu dick wird. „Dann müssen sie eben ein paar Abteilungen gründen, denn jede Abteilung bekommt ihre 30 Zeilen“, scherzte ein Gemeinderat.

Anzeige

Region