Schwerpunkte

Region

Positive Signale für Antrag aus Täle

08.02.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frickenhäuser Gemeinschaftsschule könnte am Montag bewilligt werden

(pm) Kultusminister Andreas Stoch wird auf einer Landespressekonferenz am Montag die Namen der neu genehmigten Gemeinschaftsschulen der dritten Tranche bekannt geben. Voraussichtlich wird auch die Grund- und Werkrealschule Frickenhausen im Landkreis Esslingen auf der Liste der genehmigten Anträge befinden, teilen der Nürtinger Landtagsabgeordnete und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und der Esslinger Landtagsabgeordnete und Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler (SPD) in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Für beide sei eine Gemeinschaftsschule „eine Schule mit Zukunft“, heißt es. .Sie sei eine leistungsstarke und sozial gerechte Schule, in der die Schüler bis Klasse 10 gemeinsam lernen und in ihren Begabungen gefördert werden könnten. Die Gemeinschaftsschule könne dazu beitragen, dass trotz rückläufiger Schülerzahlen weiterhin alle Schulabschlüsse wohnortnah angeboten werden könnten. Zugleich biete sie einen pädagogisch-konzeptionellen Rahmen, Schülerinnen und Schülern auf allen Lernniveaus im Rahmen eines Ganztagsbetriebs gerecht zu werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region