Schwerpunkte

Region

Ponyranch kämpft weiter um Existenz

15.09.2012 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach zwei Jahren Verhandlungen mit dem Landratsamt blickt Birgit Müller immer noch in eine ungewisse Zukunft

Seit vielen Jahren gibt es auf der Gemarkung Großbettlingen die Ponyranch von Birgit Müller. Seit gut zwei Jahren jedoch kämpft die Familie um die Existenz ihrer Ponyranch. Sowohl die Gemeinde als auch die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes Esslingen sehen das Landschaftsschutzgebiet gefährdet, in dem die Ranch liegt.

Ponyidylle auf der Ranch von Birgit Müller: Ist die Einigung mit den Behörden in Sicht?  Foto: Holzwarth
Ponyidylle auf der Ranch von Birgit Müller: Ist die Einigung mit den Behörden in Sicht? Foto: Holzwarth

GROSSBETTLINGEN. Zwei Jahre kämpft Birgit Müller nun schon ums Überleben ihrer Ponyranch, die auf Großbettlinger Gemarkung Richtung Raidwangen beheimatet ist. Auf dem Grundstück befinden sich einige Ställe, die Bestandsschutz haben, also vor der Ausweisung des Geländes als Landschaftsschutzgebiet bereits vorhanden waren. Eine Schutzhütte, ein Bauwagen, diverse Anbauten für die neu hinzugekommenen Tiere – Ziegen, ein Lama, Hühner und Kaninchen – machten das Grundstück zwar zu einem Paradies für Kinder und Tiere, sind aber der Unteren Naturschutzbehörde ein Dorn im Auge. Sie sind nicht mit den Bestimmungen für Landschaftsschutzgebiete kompatibel.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Region