Schwerpunkte

Region

Polizei warnt vor

14.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(lp) In den vergangenen Tagen erhielten mehrere Personen im Landkreis Esslingen E-Mails, in denen sie aufgefordert wurden, einen Rechnungsbetrag zu überweisen. Mehrere Adressaten wurden misstrauisch und erstatteten Anzeige bei der Polizei. Ein Schaden ist nach derzeitigem Kenntnisstand bislang nicht eingetreten. Als Absender wurde auf den E-Mails ein Rechtsanwalt aus Osnabrück benannt. Polizeiliche Ermittlungen ergaben jedoch, dass dieser nichts mit den E-Mails zu tun hat und die Betrüger dessen Adresse einfach übernommen haben. Des Weiteren ist bei diesen Mails das Rechnungsdatum auffällig, da die Unbekannten den 31. April 2007 angeben. Die Polizeidirektion Esslingen warnt eindringlich davor, den mitgeschickten Mailanhang, eine so genannte zip-Datei, zu öffnen, und empfiehlt das Mail zu löschen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieser Anhang sogenannte Trojaner enthält, mit denen Bankdaten ausspioniert werden können. Die Polizei rät außerdem, das Virenschutzprogramm des Computers auf dem aktuellen Stand zu halten und E-Mails mit unbekanntem Absender erst gar nicht zu öffnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Region