Schwerpunkte

Region

"Politik für das Risiko Mobilfunk sensibilisieren"

18.03.2006 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Podiumsdiskussion in Unterensingen: Bürger fordern von Parteien besseren Schutz

UNTERENSINGEN. Fast jeder hat heute ein Handy. Deutschland hat sich im Laufe der vergangenen Jahre zu einer Gesellschaft der mobilen Kommunikation entwickelt. Ein Trend, der auch Risiken birgt. Keiner weiß heute genau, was für Risiken Mobilfunk birgt: „Wir befinden uns in einem riesigen Feldversuch“, sagt Jürgen Groschupp vom Mobilfunk Bürgerforum. In der Politik ist das Reizthema allerdings bisher eher unter den Teppich gekehrt worden, meinen die, die zu einem umsichtigeren Umgang und vor allem einem Schutz der Bevölkerung vor möglichen Gesundheitsgefahren mahnen. Grund für fünf Bürgerinitiativen aus der Region, vor den anstehenden Landtagswahlen am 26. März im Rahmen einer großen Podiumsdiskussion am Donnerstagabend im Unterensinger Udeon Kandidaten aus fünf Parteien auf den Zahn zu fühlen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Region

Kleiner Hüttenzauber im Advent in Frickenhausen

Reiner Feuchter hat in Frickenhausen ein Häuschen in seinen Hof gestellt – An vier Wochenenden kreative Geschenkideen

Keine Fleckenweihnacht, kein Lichterglanz, kein Adventsmarkt. Mit der Vorstellung, dass in diesem Jahr die ganze Weihnachtsvorfreude…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region