Schwerpunkte

Region

Pokrop bleibt Bürgermeister in Riederich

07.12.2020 05:30, Von Kirsten Oechsner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Amtsinhaber war der einzige Kandidat – Viele schrieben andere Namen auf die Wahlzettel

RIEDERICH. Amtsinhaber Tobias Pokrop bleibt für weitere acht Jahre Bürgermeister in Riederich, der Alleinkandidat holte bei der gestrigen Wahl 61,81 Prozent der Stimmen. Von den 3394 wahlberechtigten Riederichern waren 1160 zur Wahl gegangen, das entspricht einer Wahlbeteiligung von unerwartet hohen 34,18 Prozent für eine Wahl ohne Mitkandidaten.

Hoch war indes auch der Anteil an Splitterstimmen, knapp 38 Prozent der Wähler hatten einen anderen Namen als den des Alleinkandidaten und amtierenden Bürgermeisters auf ihre Stimmzettel geschrieben. Diese Stimmen sind gültig, sofern es sich dabei um eine wählbare, eindeutig identifizierbare Person handelt.

Die Freude über seine Wiederwahl sei groß, unterstrich der alte und neue Bürgermeister Tobias Pokrop nach der Verkündung des offiziellen Wahlergebnisses, doch für eine Analyse sei es noch zu früh: „Es ist nicht klug, jetzt vorschnell einen Schluss zu ziehen, das machen wir in Ruhe“, teilte er einem kleinen Kreis an Bürgern mit, die trotz des Regens und Corona vors Riedericher Rathaus gekommen waren.

Region