Schwerpunkte

Region

Pläne für Baugebiet „Riedericher Straße II“ in Grafenberg werden ausgelegt

23.04.2021 05:30, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Grafenberg können bald Nutzfahrzeuge gewartet werden

Der Grafenberger Gemeinderat hat in öffentlicher Sitzung die Änderung des Bebauungsplans „Riedericher Straße II“ für den Teilbereich zwischen Riedericher Straße und Albstraße beschlossen und beteiligt jetzt, wie nach dem Baugesetzbuch vorgeschrieben, die Öffentlichkeit an dem Verfahren.

GRAFENBERG. Einsichtnahme in die ausgelegten Planunterlagen ist nach vorheriger terminlicher Absprache unter der Telefonnummer (0 71 23) 93 39-11 oder per E-Mail info@grafenberg.de möglich.

„Es besteht für jedermann die Möglichkeit die Planung mit Vertretern der Verwaltung zu erörtern und sich zu der Planung zu äußern. Der Entwurf des Bebauungsplans wird mit Begründung ab Freitag, 7. Mai, bis Montag, 7. Juni, im Rathaus, Zimmer 1 im Erdgeschoss während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt“, erklärt dazu Bürgermeister Volker Brodbeck. Stellungnahmen müssen fristgerecht abgegeben werden.

Der Bebauungsplan wird im vereinfachten Verfahren aufgestellt, da es sich hierbei lediglich um die Ergänzung der Art der baulichen Nutzung für ein Teilgebiet handelt, genauer um den Betriebshof des Omnibusunternehmens in der Albstraße. Zur bisherigen Nutzung wird eine Reparaturwerkstatt für Nutzfahrzeuge zugelassen. Dort können dann auch Busse und Nutzfahrzeuge anderer Unternehmen gewartet werden.

Die auszulegenden Unterlagen sind zusätzlich im Internet auf der Webseite der Gemeinde www.grafenberg.de eingestellt und über das zentrale Internetportal des Bundes und der Länder unter dem Link https://www.uvp-verbund.de/kartendienste abrufbar.

Region