Schwerpunkte

Region

Pfaue auf der Flucht

17.09.2016 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tiere sorgen für Disput im Altenrieter Gemeinderat

Seit Wochen durchstreifen Pfaue die Altenrieter Gärten. Seither stehen im Rathaus die Telefone nicht mehr still. Auch im Altenrieter Gemeinderat sorgten die exotischen Vögel für Disput.

ALTENRIE T. Schrille Schreie, durch Kot verunreinigte Terrassen und Gärten, verwüstete Beete – seit Wochen stapeln sich bei Altenriets Bürgermeister die Beschwerden über das Pfauen-Pärchen und seine Nachkommen, dass seit Monaten durch die Gärten des Brezelortes streift.

Als Ortspolizeibehörde sah sich Müller deshalb veranlasst, die Tiere einfangen zu lassen (wir berichteten). Inzwischen sind die Jungtiere den Häschern ins Netz gegangen, teilte Müller mit.

„Wir brauchen keine Pfaue auf der Kreisstraße

Bernd Müller, Bürgermeister, Altenriet

Hahn und Henne – von den Pfau-Fans Tristan und Isolde getauft – allerdings entzogen sich bislang den Fangversuchen erfolgreich. Für die Pfauenfamilie hat die Gemeinde eine Pflegestelle gesucht und auf einem Hof bei Calw aufgetan, der den Vögeln ein neues artgerechtes Zuhause bieten wollte.

„Von wegen artgerecht“, zweifelt Gemeinderat Bert Hauser (Altenrieter Liste) allerdings an, ob das auch der Wahrheit entspricht. Eine der Bürgerinnen, die sich für den Verbleib der Vögel im Ort stark gemacht hatte, sei dort hingefahren, um nach den Tieren zu schauen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region