Region

Partnerschaft mit Outspan angestrebt

16.05.2019, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verein Eldoret Kids Kenia will die Koordination übernehmen

Die Gemeinde Bempflingen strebt auf Initiative des Vereins Eldoret Kids Kenia eine Partnerschaft mit der kenianischen Gemeinde Outspan an.

BEMPFLINGEN. Der Verein Eldoret Kids Kenia (ElKK) mit Sitz in Bempflingen finanziert als Projektträger das Badilisha Maisha Centre (BMC) im Dorf Outspan nahe Eldoret, um Straßenkindern zu helfen. Projektleiterin vor Ort ist die gebürtige Bempflingerin Birgit Zimmermann. Das Dorf Outspan mit etwa 3000 Einwohnern hat keine öffentliche Wasserversorgung. Trinkwasser wird aus Hausbrunnen entnommen, die durch Extremwetterlagen beschädigt und verunreinigt werden oder in Trockenzeiten kein Wasser liefern.

Staatliche Zuschüsse des Landes Kenia zum Aufbau einer Trinkwasserversorgung gibt es nicht, das Dorf selbst hat keine Eigenmittel zur Finanzierung, aber eine Hilfe aus Deutschland wäre möglich. Darüber informierte der ElKK-Vereinsvorsitzende Holger Dembek am Montag den Bempflinger Gemeinderat, der dem Vorschlag zustimmte.

„Ein möglicher Weg der Finanzierung ist das Programm ,Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte (Nakopa)‘ aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Die Förderung läuft über deutsche Kommunen“, warb Dembek für eine Partnerschaft Bempflingens mit der kenianischen Gemeinde Outspan.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 70% des Artikels.

Es fehlen 30%



Region