Schwerpunkte

Region

"Parlament der Wirtschaft" - nicht nur Lobbyarbeit

20.09.2008 00:00, Von Kornelius Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Parlament der Wirtschaft“ – nicht nur Lobbyarbeit

Noch bis Dienstag wählen Unternehmer die IHK-Gremien – Nahtstelle zwischen Wirtschaft und Politik

Der Kampf für eine zweite Start- und Landebahn am Stuttgarter Flughafen war vergeblich, der Einsatz für den Ausbau der Neckarschleusen hat hingegen Früchte getragen. Wenn politische Entscheidungen getroffen werden, die die Unternehmen in der Region betreffen, mischt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart kräftig mit. Jetzt werden die Mitglieder der Vollversammlung und der fünf Bezirksversammlungen neu gewählt.

„Am Stammtisch über die Politik zu schimpfen bringt doch nichts. Da ist es besser, in Gremien zu gehen, in denen man etwas bewegen kann“, findet der Präsident der IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen, Wolfgang Kiesel. Ein solches Podium finden Unternehmer in der IHK-Bezirksversammlung oder in der Vollversammlung für die ganze Region Stuttgart. Zwar treffen die „Parlamente der Wirtschaft“ selbst keine politischen Entscheidungen, „aber was dort beschlossen wird, hat schon Stimme und Gewicht“, sagt der Esslinger IHK-Geschäftsführer Wolfgang Oettle.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region