Schwerpunkte

Region

Parken im Kleinbettlinger Ortskern ist ein Problem

27.11.2021 05:30, Von Kirsten Oechsner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die engen Sträßchen in Kleinbettlingen sind oft so zugeparkt, dass für den Bus kaum noch ein Durchkommen ist. Die Gemeinde Bempflingen beabsichtigt die Erarbeitung eines Parkkonzepts für das betroffene Gebiet.

Eng geht es zu in der Seestraße, vor allem der Bus kommt oftmals kaum durch. Foto: Oechsner
Eng geht es zu in der Seestraße, vor allem der Bus kommt oftmals kaum durch. Foto: Oechsner

BEMPFLINGEN. Abseits der Durchfahrtsstraße sind im alten Ortskern von Kleinbettlingen die Straßen eng und in der Regel zugeparkt. Das macht vor allem die Durchfahrt für den Schulbus problematisch, der auf seiner Wendetour von der See- in die Heges- und über die Bergstraße wieder zurück zur Grafenberger Straße oft kaum durch die engen Neunzig-Grad-Kurven kommt. Die Situation hat sich verschärft, seit die Grafenberger Straße weitgehend zur parkfreien Zone erklärt wurde – deren Anwohner sind nun vermehrt auf der Suche nach Parkmöglichkeiten und landen in den sowieso bereits überlasteten Straßen. Für Entlastung könnte indes die Freigabe des kompletten Festplatzes als Parkplatz sorgen, dort herrscht bis auf wenige Stellen Parkverbot. „Der Festplatz wird selten genutzt“, gibt Michael Kraft von der Gemeinde zu, eine Freigabe fürs Parken sei durchaus angedacht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit