Region

Paar räumt Aufbrüche vor Gericht ein

14.01.2020 05:30, Von Jürgen Veit — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die auf BMW spezialisierte Bande hat einen Schaden von rund 200 000 Euro angerichtet – Verfahren wird abgekürzt

Prozess wegen schweren Bandendiebstahls: Zwei junge Litauer legen in der Hauptverhandlung Geständnisse ab. Die restlichen Komplizen sind nach wie vor unbekannt.

NÜRTINGEN/STUTTGART. Zum Auftakt der Gerichtsverhandlung zu 50 BMW-Aufbrüchen haben ein 21-Jähriger und seine 20 Jahre alte Freundin aus Litauen am Montag vollumfängliche Geständnisse abgelegt. Sie haben zugegeben, zwischen April und Juli vergangenen Jahres zahlreiche BMW-Autohäuser – darunter im April auch eins in Nürtingen – heimgesucht, als Mitglieder einer Bande die Autos aufgebrochen und die Multifunktionslenkräder samt Airbags und Navis gestohlen zu haben. Der Schaden liegt bei 200 000 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region