Schwerpunkte

Region

„Ortsumfahrung ist in trockenen Tüchern“

11.07.2013 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Planfeststellungsverfahren für die Grafenberger Umgehungsstraße schreitet voran

Die Planfeststellung für die Ortsumfahrung B 313 Grafenberg „ist in trockenen Tüchern“, so Bürgermeister Holger Dembek in der Gemeinderatssitzung.

GRAFENBERG. Die geplante Ortsumfahrung B 313 Grafenberg war Thema auf der Tagesordnung in der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause. Bürgermeister Holger Dembek gab einen Sachstandsbericht dazu. Dabei betont er, dass „die Planfeststellung in trockenen Tüchern ist.“

Aus dem Zuhörerraum war ein leises „das hört man schon seit Jahren“ zu vernehmen, was Dembek dazu veranlasste noch einmal deutlich zu machen, dass das Planfeststellungsverfahren ein langer Prozess sei, bei dem es „manchmal vielleicht so erscheint, als ob sich nichts tut“, so Dembek.

Der Artenschutz sei beispielsweise ein wichtiges Thema gewesen, das für zeitliche Verzögerung sorgte. Für Feststellungen in diesem Bereich müsse eine ganze Vegetationsperiode abgewartet werden, bevor etwas entschieden werden könne, erklärte er. Aber jetzt seien „alle materiellen Einwendungen und Forderungen nun abgearbeitet“, betonte Dembek. Auch mit dem Forst habe man sich auf Ausgleichsmaßnahmen geeinigt, informierte er. Insgesamt seien jetzt „materiell die Hindernisse ausgeräumt“, sagte Dembek und versicherte: „Die Behörde „ist dran an der Ausarbeitung des Planfeststellungsbeschlusses.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region