Schwerpunkte

Region

Ortsmitte ohne Betreutes Wohnen

18.10.2007 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grafenberger Gemeinderat vergab Planungsaufträge: Verzicht auf neues Rathaus, Wunsch nach Hotel

GRAFENBERG. Der neu zu schaffende Ortsmittelpunkt in Grafenberg beschäftigte am Dienstag erneut den Gemeinderat. Er stimmte für eine Mehrfachbeauftragung an verschiedene Architekturbüros, um ein neues städtebauliches Gesamtkonzept für das neue Ortszentrum zu entwerfen. Die besten Vorschläge und Ideen sollen dann mit den Investoren und Bürgern diskutiert und realisiert werden.

Wichtige Einzelthemen dabei sind, dass es kein Betreutes Wohnen wie ursprünglich beabsichtigt, geben wird. Wir stellen die Planungen ein, die Strukturdaten haben sich verändert. Es ist keine Marktfähigkeit erkennbar, so Bürgermeister Holger Dembek.

Für das Projekt war die Nachfrage zu gering. Gründe dafür seien ein deutlich erweitertes Angebot an ambulanten Diensten, die Verschlechterung der Einkommensverhältnisse und der Wunsch der Interessenten nach einem Pflegeheim dabei, so Dembek.

Dadurch wird das Grundstück Alte Post in der Planung für andere, zum Beispiel den Familienphasen angepasste, Wohnmodelle frei.

Es wird auch kein neues Rathaus geben, denn das alte Rathaus reicht aus und ist in gutem Zustand. Wir brauchen kein neues. Es würde eine Million Euro Kosten bedeuten, auch wenn wir das alte Rathaus als Wohnraum vermieten könnten, so Dembek.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Region