Schwerpunkte

Region

Ortsgeschichte sichtbar machen

08.03.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neckartenzlinger Rat beschließt Einrichtung eines Geschichtspfads

NECKARTENZLINGEN (rg). Vorerst 13 Tafeln sollen künftig in Neckartenzlingen an historischen Gebäuden oder deren früheren Standorten Licht ins Dunkel der lokalen Geschichte bringen: Der neu gegründete Verein für Neckartenzlinger Ortsgeschichte erhielt hierfür am Dienstagabend eine Finanzierungszusage aus dem Gemeinderat.

Bis zum Dorffest im Juli sollen die Tafeln montiert sein und nicht nur über das Baujahr der jeweiligen Gebäude, sondern auch über deren Funktion und ihre Bedeutung für den Ort Auskunft geben. In Aluminium- oder Plexiglasplatten sollen die rund 32 mal 28 Zentimeter großen Informationstafeln gehalten sein, die bald an historischen Gebäuden in Neckartenzlingen prangen sollen.

Die noch junge Interessengemeinschaft, die sich um die Erforschung und Darstellung lokaler Geschichte kümmert, hat nun 13 erste Standorte für eine Beschilderung vorgeschlagen: Die Getreidemühle an der Erms, die Martinskirche, das Rathaus, das Gebäude Inselstraße 10/2, das einstige Schulhaus an der Kirchhofmauer, die Kelter, der Dreiseithof in der Hauptstraße, die sogenannte Rieberscheuer, die Zehntscheuer, der Hirschkeller, die einstige Ölmühle an der Erms, der Eiskeller sowie der Kindergarten In der Steige sollen auf diese Weise vor Ort erläutert werden.

nDie Tafeln erzählen auch von den Hintergründen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region