Schwerpunkte

Region

Ort der Begegnung

24.06.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Katholisches Gemeindehaus wird Sonntag eingeweiht

GRAFENBERG (mar). Nicht nur die 550 Grafenberger Katholiken haben Grund zur Freude, weil am kommenden Sonntag, 27. Juni, ihr neues Gemeindehaus „Peter und Paul“ offiziell eingeweiht wird, sondern alle können mitfeiern, weil es ein Haus der ökumenischen Begegnung sein soll.

Das kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass das Einweihungsfest mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr in der Schillerstraße beginnt, den die beiden Pfarrer Hermann Weiß und Jörg Hahn gemeinsam leiten und der vom Musikverein Grafenberg und dem Kirchenchor St. Bonifatius musikalisch gestaltet wird. Parallel dazu gibt es eine Kinderkirche für alle Altersgruppen.

Danach wird auch Bürgermeister Holger Dembek ein Grußwort sprechen, denn auch für die bürgerliche Gemeinde ist das Haus von Bedeutung. Zum Beispiel kann dort die VHS Vorträge und Seminare anbieten oder einen Fastenkurs.

Ermöglicht wurde alles durch das Vermächtnis von Emilie Jubl. Sie hat ihr Wohnhaus der Katholischen Kirchengemeinde St. Bonifatius Metzingen vermacht, zu der Grafenberg und Riederich gehören, um daraus ein Gemeindehaus zu machen als „Heimat für die Katholiken, aber alle sollen kommen“, wie sie sagte. Bisher haben die Katholiken ihre monatlichen Gottesdienste im evangelischen Gemeindehaus gefeiert, wofür sie sehr dankbar sind und jetzt die Gastfreundschaft erwidern können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Region