Schwerpunkte

Region

Optimale Rahmenbedingungen bei Linsenhöfer Polarnacht

07.01.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sieben Grad minus auf dem Thermometer, sternenklarer Himmel und Schnee auf den Dächern und Straßen: Besser hätten die äußeren Bedingungen für die Polarnacht des Skiclubs Linsenhofen am Mittwochabend kaum sein können. Nach dem Ausflug nach Frickenhausen vergangenes Jahr anlässlich der 700-Jahr-Feier der Gemeinde wurde heuer wieder auf dem (inzwischen neu gestalteten) Platz an der Kelter im Ortsteil gefeiert. Mehrere Hundert Besucher von Jung bis Alt waren der Einladung gefolgt und nutzten die Gelegenheit zum Plausch mit Bekannten, dicht gedrängt um die zahlreichen Stehtische oder um eines der Fässer mit Feuer. Seit dem Start 2002 hat sich das Fest des Skiclubs zum Jahresauftakt im Veranstaltungskalender fest etabliert, freut sich Petra Krais, die zusammen mit zahlreichen Helfern die Polarnacht federführend organisiert hat. Klar, dass bei den eisigen Temperaturen vor allem wärmende Getränke wie Punsch, Glühwein oder die stilecht im Kupferkessel über dem Holzofen gebraute Feuerzangenbowle gefragt waren. Schon bald musste Nachschub besorgt werden, auch bei den Roten Würsten, von denen die ersten 600 gegen 20 Uhr schon weg waren. Für die musikalische Unterhaltung sorgte auch dieses Jahr wieder die Gruppe „Dreierpack“ aus Erkenbrechtsweiler. rik


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region