Schwerpunkte

Region

„Om dr Hemmels Willa isch des viel Geld!“

05.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dass sie nicht nur Menschen zum Lachen bringen, sondern sich auch sozial engagieren können, zeigte das Ensemble des Ober- und Unteraicher Dorftheaters am Samstag bei ihrer Benefizvorstellung des Stückes „Om dr Hemmels Willa“. 2500 Euro spendeten sie an den evangelischen Krankenpflege- und Diakonieverein in Wolfschlugen. Dafür legten sie zu den Erlösen aus den Eintrittskarten des Benefizabends noch einige Euro dazu. Wie in jeder Vorstellung brachte das Mundart-Ensemble den gesamten Saal mit schwäbischem Charme und deftigen Witzen zum Lachen. Andreas Steck (links mit dem Finanzbeauftragten Mathias Donth), der selbst in der Rolle des Hans Dipfele auftritt und gleichzeitig Regisseur des Stücks ist, war es eine große Freude, den Scheck von über 2500 Euro dem Wolfschlugener Bürgermeister Matthias Ruckh (Zweiter von rechts) und dem Vorsitzenden des evangelischen Kirchengemeinderats, Walter Knapp (rechts), zu übergeben. Ruckh nahm die Spende mit den Worten „Om dr Hemmels Willa isch des viel Geld!“ entgegen und griff damit noch einmal das Motto des Abends auf. Knapp betonte, dass die großzügige Spende eine große Hilfe für den Verein sei, insbesondere für die Schwestern des Krankenpflege- und Diakonievereins, die sich dadurch mehr Zeit für längere und dadurch auch persönlichere Gespräche mit den Pflegebedürftigen nehmen können. Der Krankenpflege- und Diakonieverein ist Mitglied in der „Arbeitsgemeinschaft Hospiz“. hys


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Region