Schwerpunkte

Region

„Ohne Schulden investieren“

02.02.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Regierungspräsidium billigt den Haushalt des Landkreises Esslingen

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat die Gesetzmäßigkeit der vom Kreistag des Landkreises Esslingen am 10. Dezember 2015 beschlossenen Haushaltssatzung genehmigt und gleichzeitig den Wirtschaftsplan des Abfallwirtschaftsbetriebs bestätigt.

(la) Bei der Beurteilung der Finanzlage kommt das Regierungspräsidium laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes zum Ergebnis, dass die Haushaltssituation des Landkreises Esslingen sich „insgesamt positiv“ darstelle.

Der Ergebnishaushalt des Landkreises Esslingen erwirtschaftet wie in den Vorjahren gute Ergebnisse. „Diese Einschätzung des Regierungspräsidiums werte ich als Lob für die Arbeit von Kreistag und Verwaltung und als Bestätigung dafür, dass die vom Kreistag verabschiedeten Finanzierungsleitlinien der zukunftsweisende Weg sind“, kommentierte Landrat Heinz Eininger den Haushaltserlass der Rechtsaufsichtsbehörde.

Das Regierungspräsidium komme zum Ergebnis, dass trotz des kräftigen Einnahmeplus und der Investitionszuwendungen zur Finanzierung des Investitionsprogramms 2016 Kreditaufnahmen von 2,7 Millionen Euro erforderlich seien.

Auch in den Folgejahren könnten die zukunftsorientierten Vorhaben nicht ohne Kredit finanziert werden.

Konsequenz für den Landrat: „Die Einnahmeseite stärken“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region