Schwerpunkte

Region

„Offizielle Umleitung nutzen!“

30.11.2016 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landkreis äußert sich zum Verkehrschaos zwischen Neckarhausen und Neckartailfingen

Die Wut der Autofahrer ist enorm. Und sie wird von Tag zu Tag größer: Seit das Regierungspräsidium angekündigt hat, dass die Sperrung des Neckartailfinger Tunnels noch bis Februar andauern wird und die B 297 so lange gesperrt bleibt, herrscht (sowohl auf den Schleichwegen als auf der offiziellen Route durchs Aichtal) Chaos pur. Nun äußert sich der Landkreis dazu.

Das Sträßle zwischen Neckarhausen und Nürtingen ist zurzeit in einem jämmerlichen Zustand. Die Verkehrsmassen, die es im Moment verkraften muss, sind einfach zu groß. Foto: Holzwarth
Das Sträßle zwischen Neckarhausen und Nürtingen ist zurzeit in einem jämmerlichen Zustand. Die Verkehrsmassen, die es im Moment verkraften muss, sind einfach zu groß. Foto: Holzwarth

Denn der ist für die K 1229 (wie die Straße entlang der Bahnlinie zwischen Neckarhausen und Neckartailfingen im Amtsdeutsch heißt) zuständig. Diese Kreisstraße ist mittlerweile die Hauptverbindung zwischen den beiden Nachbarorten, obwohl sie dafür weder vorgesehen ist noch taugt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Region