Schwerpunkte

Region

Ökostrom für Frickenhausen?

29.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stromliefervertrag wird neu ausgeschrieben – Bauhofleiter gesucht

FRICKENHAUSEN (joa). Da der Stromliefervertrag der Gemeinde Frickenhausen zum 31. Dezember 2021 endet, wurde im Gemeinderat über die auszuschreibenden Produkte abgestimmt. Mit dem Strom werden die kommunalen Gebäude versorgt. Neben dem herkömmlichen, aus fossilen Rohstoffen erzeugten Strom sollte die Verwaltung laut Beschlussvorschlag auch damit beauftragt werden, einen Stromliefervertrag mit Ökostrom auszuschreiben. Dieser koste pro Kilowattstunde etwa 0,2 Cent mehr, was über den kompletten Lieferzeitraum Mehrkosten von knapp 4000 Euro bedeuten würde. Da Ökostrom jedoch aus erneuerbaren Energien gewonnen wird, belaste er das Klima deutlich weniger, erklärte Kämmerin Ina Griesinger. Dem Beschlussvorschlag wurde ohne Gegenstimmen zugestimmt, ein Mitglied der CDU-Fraktion enthielt sich.

Bekannt gegeben wurde, dass die Sitzungsunterlagen des Gemeinderats fortan auch auf der Webseite von Frickenhausen verfügbar sein werden. Bürger können nun die in den öffentlichen Sitzungen eingebrachten Dokumente dort einsehen.

Außerdem wolle man in den kommenden 14 Tagen die Stelle des Bauhofleiters ausschreiben, sagte Bürgermeister Blessing. Diese werde zum Ende des Jahres frei. Bernd Streicher, der bisherige Inhaber, möchte sich beruflich bei einer anderen Gemeinde engagieren.

Region

Zu viele Züge, zu wenig Gleise

Der Nürtinger Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel sprach im Rahmen einer Videokonferenz mit Experten über den Bahnknotenpunkt Plochingen. Die dabei geäußerten Probleme zu lösen sei aufgrund knapper Mittel aber schwierig, sagte ein Verantwortlicher der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit