Anzeige

Region

Obst blieb leider liegen

17.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Obst- und Gartenbauverein zog Bilanz

KOHLBERG/KAPPISHÄUSERN (pm). „2014 war das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen“, so begann Vorstand Held seinen Jahresbericht der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Kohlberg-Kappishäusern. Es habe am Anfang des Jahres extreme Trockenheit und sehr warme Temperaturen gegeben, sodass alles sehr früh zu blühen begonnen habe. Diese Witterung, die auch keinen Frost mehr brachte, habe den Obstfreunden eine um drei Wochen verfrühte, sehr reiche Kirschenernte beschert, die sich insgesamt über sechs Wochen hingezogen habe.

Getrübt worden sei die Ernte durch die Kirschessigfliege, die weniger bei Kirschen, jedoch umso mehr Schaden bei Zwetschgen, Beeren und im Weinbau angerichtet habe. Laut Held fiel auch die Apfel- und Birnenernte sehr reichlich aus. Leider, so wusste der Vorstand zu berichten, lag der Mostobstpreis deshalb auf niedrigstem Niveau, was dazu führte, dass viele Baumbesitzer das Obst einfach liegen und verfaulen ließen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region