Schwerpunkte

Region

Oberstes Ziel: Der Schutz des Kindes

20.06.2007 00:00, Von Anke Kirsammer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Staatliches Wächteramt gesetzlich verbrieft Landesjugendwochen wollen Bewusstsein schärfen

Ob ein Kind vernachlässigt, psychisch oder körperlich misshandelt oder sexuell missbraucht wird Kindeswohlgefährdung hat viele Gesichter. Sind Kinder in Gefahr, ist der Soziale Dienst der richtige Ansprechpartner. Darauf macht der Landkreis Esslingen im Rahmen der Landesjugendwochen aufmerksam.

Guten Morgen, ich möchte meinen Namen nicht nennen, entschuldigen Sie den frühen Anruf, aber gestern war es wieder ganz schlimm. Ich habe es mir lange überlegt, Sie anzurufen. Sie sind doch vom Jugendamt, oder? Die Kinder unserer Nachbarn haben die ganze Nacht geschrien. Sie sind vier und sechs Jahre alt. Da muss man doch was machen. Ich habe auch schon geklingelt, aber da wird einfach der Fernseher lauter gestellt.

Solche oder ähnliche Anrufe gehen immer wieder beim Sozialen Dienst des Landkreises Esslingen ein. Fachkräfte und Bezugspersonen, dazu gehören in diesem Fall auch Nachbarn und Erzieherinnen des Kindergartens, versuchen die Situation der Kinder einzuschätzen. Aufgabe des Sozialen Dienstes ist, zu stützen und zu beraten. Oberstes Gebot ist der Kinderschutz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region