Nürtingen

OB-Wahl in Nürtingen

22.04.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Stelle der Oberbürgermeisterin beziehungsweise des Oberbürgermeisters von Nürtingen ist vom 1. August 2019 an neu zu besetzen.Vier OB-Kandidaten haben ihren Hut in den Ring geworfen. Die Oberbürgermeisterwahl in Nürtingen findet am 5. Mai, eine eventuell notwendig werdende Neuwahl am Sonntag, 19. Mai statt.

Zum 1. August 2019 wird die Stelle des Chefs im Nürtinger Rathaus neu besetzt. Foto: NZ-Archiv
Zum 1. August 2019 wird die Stelle des Chefs im Nürtinger Rathaus neu besetzt. Foto: NZ-Archiv

NÜRTINGEN (jog). Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um die OB-Wahl und den Wahlkampf:

17. April 2019: Konzepte zur Belebung der Nürtinger Innenstadt
Der Werbering, der Verein Citymarketing und der Wirtschaftsbeirat haben die vier OB-Kandidaten in die NTZ-Geschäftsstelle am Obertor eingeladen, um zu hören, was die Bewerber zur Belebung der Innenstadt, zum Leerstandsmanagement, zu einem Parkleitsystem oder über die Zusammenarbeit mit dem Handel zu sagen hatten. Lesen Sie die Antworten der Kandidaten im Artikel "Wie kann man die Nürtinger Innenstadt beleben?" vom 17. April 2019.

15. April 2019: Fragen aus dem Publikum
Die vier Oberbürgermeister-Kandidaten hatten beim Podium unserer Zeitung zur OB-Wahl in Nürtingen viele Fragen aus dem Publikum zu beantworten. Mehr als 1200 Zuschauer haben die Nürtinger Stadthalle K3N am Freitagabend komplett gefüllt. Sie wollten sich vor der Oberbürgermeister-Wahl am 5. Mai ein eigenes Bild von den vier Kandidaten machen. Im Anschluss an die Rede-Runde mit den Moderatoren (alle Artikel zu den Themenblöcken und den Atworten der Kandidaten finden Sie auf unserer OB-Wahl-Seite) haben einige der Besucher noch eigene Fragen gestellt. Alle Fragen und Antworten der Kandidaten lesen Sie im Artikel "Publikumsfragen an die Nürtinger OB-Kandidaten" vom 15. April 2019.

13. April 2019: Riesiges Interesse an Kandidaten-Check
Der Kandidaten-Check unserer Zeitung zur Nürtinger Oberbürgermeisterwahl stieß gestern Abend auf eine riesige Resonanz. Mehr als 1200 Zuschauer wollten sich die Kandidatenvorstellung  zur OB-Wahl nicht entgehen lassen. Wegen des großen Andrangs wurde die Veranstaltung auf eine Videowand in den Kleinen Saal übertragen. Lesen Sie alles zur Veranstaltung im Artikel "Volles Haus beim Kandidaten-Check zur Nürtinger OB-Wahl" vom 13. April 2019.
Die Bewerber Matthias Ruckh, Johannes Fridrich, Jochen Wahler und Martin Böhm stellten sich den Fragen der Moderatoren Anneliese Lieb und Philip Sandrock. In die 40 Fragen der Moderatoren waren auch die Fragen, die unsere Leser im Vorfeld einschicken konnten, eingearbeitet. Die sechs Themenblöcke waren Neckar und Landesgartenschau, Stadtentwicklung und Wohnbau, Verkehr, Schule und Bildung, Integration und Miteinander sowie Nachtleben. Die Ansichten und Antworten der Kandidaten zu den Themenblöcken lesen Sie in den Artikeln "Das Neckarufer liegt allen am Herzen", "Zwischen Vision und Machbarkeit" und "Thekengespräch zum City-Leben" vom 13. April 2019.

Den Livestream vom Kandidaten-Check finden Sie hier als Video zum Nachschauen.

12. April 2019: Heute Abend NTZ-Kandidaten-Check
Die Kandidaten im direkten Vergleich bieten wir heute beim NZ-Podium im K3N ab 19 Uhr (die Halle ist ab 18 Uhr geöffnet). Nach dem Kandidatencheck hat das Publikum im großen Saal Gelegenheit, allen Bewerbern direkte Fragen zu stellen. Für den Fall, dass die Plätze im großen Saal der Nürtinger Stadthalle heute Abend nicht ausreichen, ist eine Übertragung in den kleinen Saal vorgesehen. Wer keine Zeit hat, die Veranstaltung in der Stadthalle zu besuchen, der kann sie auch via Livestream auf unserer Webseite von zu Hause aus verfolgen.

11. April 2019: Offizielle Vorstellung
Die offizielle Vorstellungsrunde der Stadt in der Stadthalle K3N am Donnerstag-Abend stieß auf großes Interesse. Die Kandidaten hatten je 20 Minuten Redezeit, Fragen aus dem Publikum waren nicht vorgesehen. Lesen Sie alles über die Reden der vier Kandidaten ausführlich im Artikel "Die Kandidaten zur Nürtinger OB-Wahl stellten sich vor" vom 12. April 2019.

10. April 2019: Es bleibt bei vier Bewerbern
Bis gestern Abend ist im Nürtinger Rathaus keine weitere Bewerbung für das Amt des Oberbürgermeisters eingegangen. Damit haben die Nürtinger am Sonntag, 5. Mai die Wahl zwischen Matthias Ruckh, Dr. Johannes Fridrich, Jochen Wahler und Martin Böhm. Infos zum weiteren Verfahren und zu allen Kandidaten finden Sie im Artikel "OB-Wahl Nürtingen: Es bleibt bei vier Kandidaten" vom 10. April 2019.

9. April 2019: Bewerbungsschluss und Podium
Am heutigen Dienstag um 18 Uhr endet die Bewerbungsfrist zur OB-Wahl in Nürtingen. Bislang haben vier Bewerber ihren Hut in den Ring geworfen. Diesen vier und möglichen weiteren Kandidaten kann beim Kandidaten-Check unserer Zeitung am Freitag, 12. April in der Nürtinger Stadthalle auf den Zahn gefühlt werden. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr), der Eintritt ist frei, Fragen aus dem Publikum sind möglich. Wer nicht vor Ort dabei sein kann, hat die Möglichkeit, die Veranstaltung über einen Livestream auf unserer Website zu verfolgen.

5. April 2019: Vierter Bewerber bekannt
Martin Böhm ist der vierte Kandidat, der die Nachfolge von Otmar Heirich antreten möchte. An die Öffentlichkeit wollte er erst, wenn die notwendigen Voraussetzungen für die Bewerbung vorliegen. Ob es bei den vier Bewerbern bleibt oder ob es noch weitere Kandidaten oder Kandidatinnen gibt, die es sich zutrauen die Geschicke der Stadt Nürtingen in den nächsten acht Jahren zu lenken, steht erst am kommenden Dienstag um 18 Uhr fest. Lesen Sie alles zum vierten Kandidat und zu allen Bewerbern zusammengefasst im Artikel "Bisher vier Bewerber für Nürtinger OB-Wahl" vom 5. April 2019.

4. April 2019: Weitere Bewerber
Seit Wochen ist in der Stadt die Rede von einem dritten Bewerber, der sich noch nicht outen wollte. Jetzt hat die Stadtverwaltung den Namen des dritten OB-Kandidaten herausgegeben. Es handelt sich um Jochen Wahler, 52 Jahre alt, Berufsbezeichnung Soldat, wohnhaft in Nürtingen. Außerdem teilte die Stadtverwaltung gestern auf unsere Nachfrage mit, dass ein vierter Bewerber seine Unterlagen im Rathaus abgegeben habe. Alle Infos zu den neuen Bewerbern lesen Sie im Artikel "OB-Wahl Nürtingen: Zwei weitere Bewerber" vom 4. April 2019.

21. März 2019: Pressekonferenz mit Matthias Ruckh
OB-Kandidat Matthias Ruckh sprach bei einer Pressekonferenz am 20. März  über den Wahlkampf und seine Vorhaben für Nürtingen. Das ganze Gespräch lesen Sie im Artikel "Nürtingen nicht unter Wert darstellen" vom 21. März 2019.

9. März 2019: Pressegespräch mit Dr. Johannes Fridrich
Bei einem Pressegespräch am 8. März haben wir mit Johannes Fridrich über seinen Wahlkampf und seine Pläne für Nürtingen gesprochen. Darüber lesen Sie ausführlich im Artikel "In Nürtingen die Zukunft gestalten" vom 9. März 2019.

2. März 2019: Ein zweiter Kandidat
Am 2. März gab ein zweiter OB-Kandidat seine Bewerbung für die Wahl in Nürtingen bekannt. Der Jurist Dr. Johannes Fridrich bestätigte auf Nachfrage unserer Zeitung seine Bewerbung. Er ist parteilos und lebt mit seiner Frau schon seit August in Nürtingen. Alle Details zur Bewerbung des 41-Jährigen, dessen Großeltern in Nürtingen wohnten, lesen Sie im Artikel "Weiterer Kandidat für Nürtinger OB-Wahl" vom 2. März 2019.

26. Januar 2019: Der erste Bewerber
Als erster Bewerber hat der Wolfschlüger Bürgermeister Matthias Ruckh seinen Hut in den Ring geworfen. Am 26. Januar 2019, einen Tag nach Veröffentlichung der Stellenausschreibung, hat der Diplom-Verwaltungswirt seine Bewerbung abgegeben. Mehr zur Bewerbung von Matthias Ruckh und seinen Plänen für den Fall seiner Wahl lesen Sie im Artikel „Matthias Ruckh ist der erste Bewerber“ vom 26. Januar 2019. Dort kommen auch Fraktionen des Nürtinger Gemeinderats zu Wort und äußern ihre Wünsche für die anstehende OB-Wahl.

Die späteste Möglichkeit, seine Bewerbung für den Chefposten im Nürtinger Rathaus abzugeben, ist am 9. April. Bewerbungen zur OB-Wahl 2019 in Nürtingen müssen schriftlich beim Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses - und das ist, da er selbst nicht mehr antritt, Oberbürgermeister Otmar Heirich - eingereicht werden. Wer sich für das Amt des Oberbürgermeisters bewirbt muss 50 Unterstützerunterschriften - auf amtlichen Formblättern - von zum Zeitpunkt der Unterzeichnung wahlberechtigten Personen vorlegen. Im Fall einer Neuwahl beginnt die Frist für die Einreichung neuer Bewerbungen am Montag, 6. Mai 2019, und endet am Mittwoch, 8. Mai 2019, um 18 Uhr.

Eine Zusammenfassung aller Artikel und Infos zur OB-Wahl in Nürtingen finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Warum es für Gemeinden immer schwieriger wird, geeignete Bewerber für die Wahl zum Bürgermeister oder Oberbürgermeister zu finden, lesen Sie im Artikel „Gemeinde sucht Alleskönner“ vom 16. Februar 2019. Wir haben unter anderem mit dem Politikwissenschaftler Hans-Georg Wehling, früher Professor in Tübingen, gesprochen, der einige Erklärungen dafür hat, warum immer weniger Menschen bereit sind, sich als Oberhaupt einer Kommune zu bewerben.

Neben der Oberbürgermeisterwahl in Nürtingen finden 2019 noch vier andere Wahlen statt. Am 26. Mai werden Gemeinderäte, der Kreistag und das Regionalparlament gewählt. Die Wahl zum Europaparlament findet ebenfalls an diesem Super-Wahlsonntag statt. Alle Infos zu den verschiedenen Wahlen finden Sie auf unserer Übersichtsseite zu den Wahlen 2019. Dort haben wir alle Infos zu den Kandidaten den Parteien und Listen zusammengestellt. Nach Auszählung der Stimmen finden Sie dort alle Ergebnisse in der Übersicht und im Detail.

Region