Region

Nur ein Vertreter aus dem NZ-Gebiet

29.05.2019 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Regionalwahl 2019: Bloß zwei lokale Kandidaten auf guten Listenplätzen

Einen Vertreter im Verband Region Stuttgart zu haben, ist eigentlich eine wichtige Angelegenheit. Denn hier werden die Weichen für wichtige Infrastrukturprojekte gelegt. 24 Bewerber gab es im Verbreitungsgebiet der Nürtinger Zeitung, darunter auch bekannte Kommunalpolitiker wie der Neuffener Bürgermeister Matthias Bäcker (Freie Wähler) und seine Amtskollegen aus Wendlingen und Oberboihingen, Steffen Weigel (SPD) und Torsten Hooge (Freie Wähler). Ins Parlament geschafft hat es von all diesen Kandidaten allerdings nur einer: Peter Rauscher von der Partei Die Linke schaffte den Wiedereinzug in die Regionalversammlung.

Der Grund: Bis auf Rauscher und Steffen Weigel standen alle Bewerber aus dem Raum Nürtingen auf ihrer jeweiligen Liste ziemlich weit hinten. Und da die Wahl der Regionalversammlung eine sogenannte Listenwahl ist, bei der nicht eine bestimmte Person, sondern eine Partei gewählt wird, ist es entscheidend, wie weit vorne ein Kandidat auf der jeweiligen Liste aufgestellt wird. Denn die Mandate werden den ersten Kandidaten einer Liste erteilt. Auf welchem Platz man in einer solchen Liste landet, entscheidet die jeweilige Partei oder Gruppierung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region