Schwerpunkte

Region

Nur der Standort Mordio bleibt übrig

17.10.2014 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ob die Schuppenanlage kommt, hängt von Interessenten ab

ALTENRIET. Die Gemeinde liegt von Streuobstwiesen umgeben. Um die Bewirtschaftung für die Zukunft sicherzustellen, plant die Gemeinde seit einigen Jahren den Bau einer Gemeinschaftsschuppenanlage. Hier sollen die Stücklesbesitzer ihre Geräte und Maschinen lagern können. Jedoch machten Schutzgebiete rund um den Ort die Standortsuche schwierig. Nach einer langwierigen Suche und Abwägung steht nun das „Mordio“ endgültig als Platz fest.

Nach den ersten Überlegungen zum Bau einer Gemeinschaftsschuppenanlage startete die Gemeinde vor rund vier Jahren mit einer guten Handvoll möglicher Standorte. Jedoch erwiesen sich die meisten von ihnen bei eingehender Prüfung als nicht realisierbar. Letztlich blieben nur die Baumöglichkeiten hinter dem Bolzplatz im Gewann „Mordio“ und im Mittleren Stäudich zur Auswahl. Für beide Standorte gab es Befürworter im Gemeinderat, sodass letztlich nochmals die übergeordneten Behörden befragt wurden, welcher Platz Aussicht auf Genehmigung hat (wir berichteten).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Region