Schwerpunkte

Region

Geflügelzüchterin bei Neuffen - Nur der Habicht bedroht das Hühnerglück

19.02.2021 05:30, Von Kirsten Oechsner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jasmin Stiefel züchtet auf einer Wiese bei Neuffen Geflügel – Das Wohlergehen der Tiere liegt ihr besonders am Herzen

„Meine Tiere dürfen machen was sie wollen“, sagt Jasmin Stiefel. Foto: Oechsner
„Meine Tiere dürfen machen was sie wollen“, sagt Jasmin Stiefel. Foto: Oechsner

NEUFFEN/HÜLBEN. Sie leben in traumhaften Verhältnissen auf einer drei Ar großen Wiese inmitten der Neuffener Streuobstwiesen: Die 70 Hühner sowie die beiden Gänse und das amerikanische Wildputenpaar von Jasmin Stiefel genießen unter dem Hohenneuffen die maximale Freiheit. Diese Form der nachhaltigen Tierhaltung hat sich Jasmin Stiefel zum Prinzip gemacht, der das Wohl ihres Geflügels ein großes Anliegen ist: „Ich habe ein sehr inniges Verhältnis zu meinen Tieren“, erklärt die 26-Jährige. Und deshalb gilt bei ihr eines: „Die Tiere werden nicht eingesperrt“, betont die junge Frau. „Sie dürfen machen was sie wollen.“ Das einzige natürliche Problem bei dieser Art der Haltung sei der Habicht, der schon mal das ein oder andere Huhn schlägt: „Seit Puten mitlaufen, hat sich das aber gebessert.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region