Schwerpunkte

Region

Nur der Fachkräftemangel bereitet Sorgen

16.01.2019 00:00, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Minister Guido Wolf geht für den Tourismus in Baden-Württemberg vom achten Rekordjahr in Folge aus

Die Bilanz des Tourismusjahres 2018 für das Land Baden-Württemberg fällt überaus positiv aus. Tourismusminister Guido Wolf hat am Montag bei einer Pressekonferenz auf der Urlaubsmesse CMT am Stuttgarter Flughafen neue Rekordzahlen angekündigt, fordert von den Betrieben aber weiterhin hohe Qualität ein. Der Fachkräftemangel könne das Wachstum indes bremsen.

Haben eine positive Bilanz des Tourismusjahres 2018 für Baden-Württemberg gezogen: (von links) Eva Rühle, stellvertretende Präsidentin des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Baden-Württemberg, Andreas Braun, Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH, Tourismusminister Guido Wolf, Fritz Link, Präsident des Heilbäderverbandes, und Martin Keppler, Hauptgeschäftsführer IHK Nordschwarzwald.  Foto: lcs
Haben eine positive Bilanz des Tourismusjahres 2018 für Baden-Württemberg gezogen: (von links) Eva Rühle, stellvertretende Präsidentin des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Baden-Württemberg, Andreas Braun, Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH, Tourismusminister Guido Wolf, Fritz Link, Präsident des Heilbäderverbandes, und Martin Keppler, Hauptgeschäftsführer IHK Nordschwarzwald. Foto: lcs

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN. „Häufig wird der Erfolg des Tourismus nur an Zahlen festgemacht“, sagte der baden-württembergische Minister Guido Wolf. Diese können sich für das vergangene Jahr auch absolut sehen lassen. „Alles deutet darauf hin, dass der Tourismus in Baden-Württemberg 2018 das achte Rekordjahr in Folge hat.“ Bisher liegen zwar nur die Zahlen der ersten elf Monate des vergangenen Jahres vor. „Aber die 52,9 Millionen Übernachtungen des Jahres 2017 werden wir wohl übertreffen.“ Bis November waren es 51,34 Millionen Übernachtungen und damit 3,6 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2017. Davon wurden 11,09 Millionen Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland gebucht – 4,2 Prozent mehr als im Vorjahr. „Aber bei den Gästen aus dem Ausland haben wir noch das größte Potenzial.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region