Schwerpunkte

Region

Nulltoleranz für Gentechnik soll nicht aufgeweicht werden

05.05.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grünen-MdB Harald Ebner plädiert für eine Verteidigung der EU-Richtlinien

(pm) Nur scheinbar ist die Ruhe an der Gentechnikfront in Deutschland und der EU, oder zumindest höchst fragil. Aktuell wird sie durch eine drohende Aufweichung der Gentech-Nulltoleranz bedroht. Dieses Fazit zogen die Besucher der Kreismitgliederversammlung der Grünen im Kreis Esslingen, unter ihnen auch nicht-grüne Vertreter der örtlichen Landwirtschaft, die zu einem Vortrag zur Gentechnik-Debatte von Harald Ebner nach Leinfelden-Echterdingen gekommen waren. Der grüne Bundestagsabgeordnete aus Schwäbisch-Hall ist Fraktionssprecher für Agro-Gentechnik.

Dem Bild von „der großen weltweiten Erfolgsstory“ und der gängigen Meinung, Gentechnik sei ja sowieso überall drin, trat Ebner in doppelter Hinsicht entgegen. Zum einen werde über den Umfang, wie Agro-Gentechnik weltweit eingesetzt ist, von der Gentech-Lobby ein ziemlich übertriebenes Bild in die Welt gesetzt. Fast der gesamte Anbau (90 Prozent) gentechnisch veränderter Organismen (GVO) finde in nur fünf Staaten (USA, Kanada, Brasilien, Indien, Argentinien) statt, so Ebner. Nach wie vor arbeiten noch 98 Prozent der Bauern weltweit auf 89 Prozent der Ackerfläche ohne Gentechnik. Und: Nicht nur bei uns lehnen die Verbraucher GVO-Lebensmittel ab, „sondern auch in China ist beispielsweise GVO-Sojaöl unverkäuflich“, so Ebner.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region